Lindenhalle in Stennweiler

Lindenhalle Stennweiler
Karl Kunz Weg
ehemals "Im Ruckert"
66578 Stennweiler

Stennweiler Wappen

Stennweiler ist mit etwa 2.300 Einwohnern der kleinste Ortsteil der Großgemeinde Schiffweiler. Neben Schiffweiler selbst gehört noch Heiligenwald und Landsweiler-Reden dazu !

Der Lindenbaum in der Ortsmitte von Stennweiler (Wappen), von dem der Volksmund sagt, er sei über 1000 Jahre alt und habe im Mittelalter im dörflichen Leben eine wichtige Rolle gespielt.

Stennweiler ist nach neuesten Untersuchungen hier lebender Heimatforscher etwa um 1300 entstanden, wohl als Tochtersiedlung des 893 erstmals erwähnten "Scufines Villare".

Die Namensform "Steinweiler" wurde neben "Steinwenden" ebenso wie "Stennwiller" bis etwa Mitte des 16. Jahrhunderts gebraucht. Es sind unterschiedliche und mundartlich geprägte Namen der gleichen Siedlung. In seinem ersten Bestandteil leitet sich der Name des Ortes von den Steinen her, die Jahrhunderte lang rund um Stennweiler gebrochen wurden. Der zweite Bestandteil "weiler" verweist auf die Siedlungsweise, die aus Einzelgehöften bestannt.

Bis heute hat sich Stennweiler seinen bäuerlichen Charakter bewahrt, die Erschließung von Neubaugebieten in den letzten Jahrzehnten hat den Status als Wohngemeinde noch verstärkt. Ganz wichtig für Stennweiler war im Jahre 2003 die Auszeichnung als "zukunftsfähigstes Dorf" des Saarlandes. Die vorhandenen Ressourcen auszubauen und in die Dorferneuerung zu integrieren, stehen im Mittelpunkt der weiteren Entwicklung.


Wappen der Großgemeinde Schiffweiler Schiffweiler Wappen Heiligenwald Wappen Landsweiler-Reden Wappen